Videos#weiterdenkerUmwelt & Klima

24 Stunden Burgenland: extrem nachhaltige Verantwortung

„Es sind immer die extremen Herausforderungen im Leben, die uns dabei helfen, wieder ein Stück weit zu uns selbst zu finden. Es sind die Abenteuer, die uns zeigen, was in uns steckt. Es sind die Grenzerfahrungen, die uns die Möglichkeit geben, so zu sein, wie wir doch eigentlich sind: großartige, großzügige und extrem wunderbare Menschen!“

So beschreiben Michael und Tobias die Idee zu ihrer 24 Stunden Burgenland Extrem Tour, dem mittlerweile weit über die Grenzen bekannten Event, der von den beiden vor zehn Jahren gemeinsam mit ihrem Freund Josef ins Leben gerufen wurde. Bewegung im Freien als Basis für ein gutes, gesundes Leben auf einem guten, sauberen Planeten – so lautet der Plan. Echte Weiterdenker eben.

Extrem nachhaltig
Mit seinen Aktivitäten macht der Verein 24 Stunden Burgenland Extrem die Welt tatsächlich ein Stückchen besser. Die Einbindung und Nutzung regionaler Ressourcen hat eine positive Wirkung auf die gesamte Region. Ein Meilenstein in der Mobilitätsgeschichte der Region gelang den Veranstaltern in Form der Kooperation mit den ÖBB: das gemeinsam entwickelte Transfer-Ticket, das eine autofreie Anreise zum Standort Oggau ermöglicht. Bei der letzten Tour im Winter 2020 wurde Europas größte Flurreinigungsaktion gestartet und erfolgreich umgesetzt. Der ökonomisch und ökologisch nachhaltige Weg wird auch bei der heurigen Jubiläumstour weiter fortgesetzt.

Extrem ausgezeichnet
Dieser Einsatz für Klima und Natur blieb natürlich nicht unbemerkt. Burgenland Extrem ist Green Events Austria Preisträger und wurde heuer zum zweiten Mal mit dem großen KlimaAktiv Preis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Das Abenteuer geht weiter!
Corona bedingt wird 24 Stunden Burgenland Extrem diesmal am 16. Juli stattfinden (statt wie sonst üblich im Jänner). Start für die 120 Kilometer-Tour ist in Oggau, die verkürzte 60 Kilometer-Strecke startet in Illmitz. Eine weitere Startmöglichkeit wird es in Ungarn geben: Der 80 Kilometer lange „Memorial Trail“ führt von Hegykö nach Oggau. In Neusiedl am See starten ältere Semester, die im Rahmen von „Golden Walker“ ein generationenübergreifendes Abenteuer erleben wollen. Das wird wohl die heißeste Winter-Extrem-Tour aller Zeiten ...


www.24stundenburgenland.com

www.weiterdenker.at
 

Teilen: